Dehkhoda bei Google Impact Challenge

Menschenrechte

Unser Projekt efeins hat es bis zum Finale von Google Impact Challenge geschafft! Die öffentliche Abstimmung über die Finalisten findet zwischen dem 8. und 24. Februar statt. Nach der Freigabe der Abstimmung können Sie unter https://goo.gl/9e1358 für uns stimmen. Hier erfahren Sie mehr über das Projekt und warum Sie uns wählen sollen.

Google Impact Challenge 2016

Was ist die Google Impact Challenge?

Die Google Impact Challenge ist ein Wettbewerb unter Vereinen und gemeinnützigen Organisationen, um Projekte  “mit einer innovativen digitalen Idee” zu realisieren und damit die Gesellschaft ein Stück besser zu machen. Die Google Impact Challenge findet zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit betterplace.org in Deutschland statt.

 

Wie werden die Projekte ausgewählt?

Bisher haben wir einen weiten Weg hinter uns gebracht. Zunächst mussten wir unser Projekt in maximal 40 Wörtern beschreiben:

Unser Projekt beschäftigt sich mit Herausforderungen bzgl. der gesellschaftlichen Eingliederung der Flüchtlinge. Durch ein einheitliches System bilden Individuen, Hilfsorganisationen, und die Regierung eine echt-zeit Crowdsourcing Plattform, welche aus einzelnen Ressourcen durch automatisierten Algorithmen großartige Kräfte zur Bewältigung des Problems erzeugt.

Diese vielleicht etwas nebulöse Beschreibung hat die Aufmerksam der Jury geweckt und uns in die zweite Phase gebracht. In dieser Phase haben wir das Projekt und unser Team vorgestellt und den Zeitplan und die Ausgaben präsentiert. Nachdem die Jury unsere Bewerbung unter die Lupe genommen hat, haben wir die erfreuliche Nachricht bekommen, dass wir es jetzt in die dritte und letzte Phase, das Finale, geschafft haben.

 

Warum efeins?

Das Projekt efeins möchte mithilfe der unmittelbaren Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger die Eingliederung der Flüchtlinge in ihrem neuen Zuhause schneller und besser gestallten:

Das Projekt efeins (F1: Flüchtlinge zuerst) vereinfacht den Suchaufwand von Hilfsorganisationen nach Ressourcen und von hilfsbereiten Menschen nach Aufgaben. Die Plattform übernimmt die Koordination, bündelt Angebote und Nachfragen und verwaltet diese effektiv. So geht die Eingliederung und Integration von Geflüchteten schneller und unbürokratischer vonstatten, und ihnen wird ein besseres Leben in der neuen Heimat ermöglicht.

Unsere Infographik stellt alle wichtigsten Eigenschaften der efeins Platform dar.

Unser Team

das efeins Team

Unser Kernteam (von links nach rechts) besteht aus Ghazal, Omid und Pouyan. Ghazal studiert Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften, arbeitet freiwillig als Deutschlehrerin für Flüchtlinge und hat langjährige Erfahrung in Zusammenarbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund (wie sie selbst!) und ist zuständig für Angelegenheit der Flüchtlinge. Omid studiert derzeit English Studies und ist unser Teamkoordinator. Aufgrund seiner Tätigkeiten in verschiedenen NGOs und seiner Redakteurarbeit bei studentischen Zeitschriften hat er die PR-Abeit übernommen. Pouyan hat Informatik und Soziologie studiert und arbeitet derzeit als Programmierer. Er ist ein ehemaliger Stipendiat von Google Summer of Code und ist nebenbei ein aktiver Entwickler von Open Source Projekten.

Unser Team besteht aus weiteren Vereinsmitgliedern, freiwillige Berater aus Industrie und Hackerszene und vielen anderen Menschen, die sich von unserem Projekt überzeugt haben.

 

Ich bin dabei!

Falls wir Sie von unserer Idee und unserem Projekt überzeugen konnten, ist es nun Zeit Ihre Stimme für uns unter https://goo.gl/9e1358 abzugeben und dies all Ihren realen und virtuellen Freunden weiterzusagen!

 

* Beitragsbild von Google Impact Challenge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *